Schon in den ersten Jahren seines Bestehens versuchte der TuS Wallenstein sich eine eigene Halle zu schaffen. Das Baumaterial war schon gesammelt, als der 1. Weltkrieg ausbrach und das Vorhaben scheitern ließ. Schon bald nach Kriegsende nahm die Planung einer Halle wieder feste Formen an. Die finanziellen Mittel sollten durch Beiträge, Spenden, Verlosungen und durch Feste beschafft werden. 1927 war es dann soweit! Auf dem heutigen Kindergartengelände wurde eine Turnhalle errichtet. Die Bauleute hatten das Holzgerüst mit Dach aufgebaut, der Richtkranz war aufgezogen, als in der Silvesternacht ein gewaltiger Sturm den Bau zerstörte und die Balken wie Streichhölzer knickte.

Durch dieses Mißgeschick ließen sich die Waller Bürger aber nicht entmutigen, sie planten unverzüglich den Bau einer neuen, also dritten Halle. Leider war aber der alte Platz an die Schulbaugenossenschaft verkauft. So wurde ein neues Baugelände von dem Bauern Otto Seemer (Wenks) zur Verfügung gestellt. Nach vielen Mühen war der Turnhallenbau 1931 endlich vollendet.

Turnhalle 1931

 

1958 wurde in einer außerordentlichen Generalversammlung der einstimmige Beschluß gefaßt, die Halle umzubauen und zu modernisieren. Im Februar 1959 wurde auf Anraten der bezuschussenden Behörden die alte Halle abgerissen und an gleicher Stelle unter der Leitung des Architekten Kordel aus Oeventrop wieder aufgebaut. Nach einer Rekordbauzeit von nur 7 Monaten wurde die neue Halle am 24. September 1959 eingeweiht und ihrer Bestimmung übergeben.

Mehrzweckhalle 2019

 

1968 wurde eine neue Küche mit Speiseraum sowie eine neue Heizungsanlage erstellt. 1971 kam ein Geräteraum,1978 ein Öllagerraum und 1981 schließlich eine neue Theke. Neue Bestuhlung und Tische für Halle und Speiseraum wurden angeschafft. Die Hallendecke wurde 1982 mit einer Holzdecke verkleidet und 1983 wurde der Hallenvorplatz gepflastert. 1994 wurden neue Fenster eingebaut, 1997 neue Innentüren installiert. Da die Heizung von Öl auf Gas und jetzt auf Fernwärme umgestellt wurde, baute man den Öllagerraum in einen Kühlkeller um. Desweiteren wurde in den letzten Jahren der Eingangsbereich neu gestaltet, der Außenbereich auf der Platzseite komplett verfließt und eine Blitzschutzanlage wurde auch angebracht. Im Jahr 2018 haben wir den Speiseraum modernisiert. Soweit die Geschichte der Halle...geht aber weiter...

Auf dem Wenkshof, bei unserm Vereinswirt Markus, findet am 19. Mai zum wiederholtem Male der Flohmarkt im Mai statt.
Viele verschiedene Kostbarkeiten und Raritäten warten darauf, entdeckt zu werden.
Es ist zwar noch ein wenig hin, aber man sollte sich den Termin schon mal notieren...

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Am Sonntag dem 31. März haben wir uns früh am Morgen per Bus aufgemacht, um an der IVV-Wanderung bei den Giebelwälder Wanderfreunden Niederndorf teilzunehmen. Unsere beiden Waller Wanderführer Frank Bornemann und Jürgen Giesmann zeigten sich erfreut, daß trotz der nächtlichen Zeitumstellung 33 Waller bereit waren, sich um 8:15 Uhr in Wallen an der Bushaltestelle einzufinden. So startete der Bus unter bewährter Steuerung durch Wolfgang Heite fast pünktlich Richtung Freudenberg.

Ein großes Dankeschön von allen Teilnehmern geht an Torsten Mische. Mit seiner Firma Mische GmbH, Vergoelst Reifen + Service, hat er sich bereit erklärt, das Bussponsoring für diese Fahrt zu übernehmen. Für die nächsten Wanderfahrten suchen wir selbstverständlich weitere Sponsoren. Interessenten bitte beim Vorstand melden :-)

Gegen 10 Uhr am Zielort angekommen, haben wir uns erstmal bei einer Tasse Kaffe, Brot, Brötchen und Kuchen gestärkt. Anschließend ging es los. Angeboten wurden 4 Wanderrouten über 5, 10, 13 und 16 Kilometer. Die 5 Kilometer wurden von den Kleinsten, zum Teil noch im Kinderwagen gemeistert, die 10 Kilometer von den Älteren und die 13 Kilometer von unseren Wanderprofis! Der schönste Streckenabschnitt führte zweifelsfrei durch die weitbekannte freudenberger Altstadt.

Nach und nach trudelten alle Waller Wanderer am Zielort ein. Nach einer erneuten mittäglichen Stärkung bei allerlei Speisen und dem ein oder anderen kühlen Getränk, machten wir uns gegen 14:30 Uhr wieder auf den Heimweg.

Wie üblich, war die Stimmung gut und der nachmittägliche Ausklang der Fahrt fand auf bewährter Weise in Wenks Stuben in Wallen statt. Alle Teilnehmer waren der Meinung, daß die Fahrt gelungen war und wir freuen uns Allesamt auf den nächsten Termin am 16. Juni! Dann führt uns unsere Wanderfahrt nach Netphen-Deutz!

 

Detlef Jäger nach 39 Jahren Vorstandsarbeit verabschiedet

Um Punkt 20:05 Uhr eröffnete der erste Vorsitzende Christian Schulte am Samstag, den 16. Februar die ordentliche Generalversammlung des TuS Wallenstein 09. In diesem Jahr standen auf der Generalversammlung zwei Punkte im Mittelpunkt.